HAUPTMENÜ

Gewerbegebietserschliessung

Drucken

Im Auftrag der Stadt Eilenburg wurde das Gewerbegebiet auf dem Gelände des ehemaligen ECW (Eilenburger Chemie-Werke) abwassertechnisch im Trennsystem erschlossen. Es wurden 5,5 km Rohrleitungen von DN 250 bis DN 1600 verlegt und Anlagen für Regenwasserbehandlung sowie Pumpwerke gebaut.

Besonderheiten der Projektbearbeitung waren:

  • chemisch belastete Böden
  • schwierige Baugrund- und Grundwasserverhältnisse
  • Berührung von LSG/NSG
  • extrem hoher Altleitungsbestand
  • Mikrotunnelbau DN 1600
  • Notwendigkeit der Koordinierung des Abwasserprojektes im Rahmen der Gesamterschließung mit anderen Planungen
  • Abrissmaßnahmen

Wir planten die abwassertechnischen Anlagen mit einem Investitionsvolumen von 5,8 Mill. €. Die Fa. Senger Consult Ingenieurgesellschaft mbH aus unserer Planungsgemeinschaft zeichnete für die übrigen Medien und die Straßenplanung verantwortlich.

 

Pumpwerk ECW

alt

Innenleben eines Steuerschaltschranks

alt